Begleitete Wanderreise Kroatien 2020

24.09.2020 - 03.10.2020

Zwischen Adria und Bergwelten

Kroatien, 24.09. - 03.10.2020

 

Entdecken Sie die malerischen Inseln der Adria und eine beeindruckende Bergwelt im Hinterland! Grüne Wälder auf Istrien und türkisblaue Plitvicer Seen bilden einen atemberaubenden Kontrast. Kommen Sie mit in bezaubernde Städtchen, in denen man das Gefühl hat, dass jeder Tag ein Feiertag ist. All das und vieles mehr ist Kroatien! 

 

 

Fluganreise individuell zubuchbar, Preise auf Anfrage, bitte sprechen Sie uns an!!

 

 

buchbar
 
 

Kroatien, 24.09.2020 - 03.10.2020

- -
Mittelklassehotels Preis1
Doppelzimmer mit Halbpension 1.350€
Einzelzimmer mit Halbpension 1.590€
  1. Alle Preise pro Person in EUR.
 

1. Tag: Anreise nach Kroatien

Individuelle Anreise nach Rijeka und Weiterfahrt auf die Halbinsel Istrien. Wir treffen uns im Hotel im Städtchen Buzet. 2 Übernachtungen in Buzet.

 

2. Tag: Wandern auf Istrien

Wanderung in die unberührte Natur mit kleinen Hügeln und schlanken Zypressenhainen bis hin zu pittoresken Dörfern wie Groznjan. Wir erreichen das Dorf Oprtalj und gehen weiter bis Livade. Die Wälder sind für ihren Trüffelreichtum bekannt und mit Unterstützung eines Trüffelhundes versuchen wir unser Glück! Später spazieren wir durch das mittelalterliche Städtchen Rovinj und können bei schönem Wetter im Meer baden.

Höhenmeter:+/-110m,  ca. 3,5 Std.  

Bild
 

3. Tag: Von Buzet bis Krk

Fährüberfahrt auf die größte Insel der Adria, Cres und Weiterfahrt über eine Drehbrücke auf die Nachbarinsel Losinj. Wanderung entlang der Küste und nach einem leichten Anstieg genießen wir einen zauberhaften Ausblick auf die azurblaue Adria und die felsigen Hügel des Eilandes. Zur Mittagszeit erreichen wir Veli Losinj, verbringen hier etwas Zeit bevor wir wieder in See stechen und zur Insel Krk übersetzen. Weiterfahrt nach Baska. 2 Übernachtungen in Baska.

Höhenmeter: +/- 200m  /  ca. 3,5 Std.-

 

4. Tag: Wanderung zur verlorenen Stadt

Wir folgen dem Uferweg bis zur Bucht Bunculuka und weiter nach Vela Vrzenica. Aufwärts geht es über einen Felsweg, an dessen Ende wir mit einem Panoramablick auf die malerischen Buchten Vela und Mala Luka belohnt werden.Während des Anstiegs passieren wir die Überreste der "verlorenen" römischen Siedlung Corinthia und die Ruine der kleinen Kirche Sveti Nicola, die dem Schutzpatron der Seefahrer gewidmet ist. Abgerundet wird dieser schöne Tag mit einer Verkostung lokaler Weine und Spezialitäten im historischen Hafenstädtchen Vrbnik.

Höhenmeter: +/- 310m,   ca. 6 Std.   

 

5. Tag: Plitvicer Seen

Übersetzen auf das Festland und Weiterfahrt in den Plitvicer Nationalpark. In der dicht bewaldeten Karstlandschaft reihen sich stufenförmig 16 türkisfarbene Seen aneinander, die durch unzählige größere und kleinere Wasserfälle miteinander verbunden sind. Wir wandern über Pfade, Brücken und Holzstege und bewundern diese grandiose Landschaft, die bereits 1949 zum Nationalpark erklärt und 1979 ins Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Eine Bootstour auf dem Kozjak-See beschließt diesen ereignisreichen Tag. Übernachtung in Plitvice.

Höhenmeter: +/- 150m,  2 Std.

 

Bild
 

6. Tag: Paklenica Nationalpark und Sibenik

Unweit des höchsten Gipfels des Velebit, dem 1757 Meter hohen Vaganski Vrh, haben sich zwei wilde und tiefe Schluchten in das schroffe Küstengebirge eingegraben, die dem Paklenica- Nationalpark seinen Namen gaben. Wir wandern in die größere der beiden Schluchten, die Velika Paklenica, hinein. Stellenweise über 400 Meter hohe Felswände, Höhlen, Grotten, bizarre Felsformationen und eine einmalige Flora und Fauna lassen die Wanderung durch diese einmalige Landschaft zu einem Naturerlebnis werden. Am Nachmittag erreichen wir die älteste kroatische Stadt Sibenik und bummeln durch enge Gassen. Weiterfahrt nach Seget. 4 Übernachtungen in Seget.

Höhenmeter: +/- 150m , ca. 3,5 Std.  

 

7. Tag: Trogir und Split

Heute spazieren wir die Strandpromenade entlang nach Trogir und entdecken ein mittelalterliches Städtchen mit Türmen, Palästen und stolzen Kirchen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können einige gemütliche Stunden am Strand verbringen oder optional an einem Rundgang durch Split teilnehmen. Entdecken Sie diese kultrelle Metropole Dalmatiens und tauchen Sie in der mittelalterlichen Altstadt in die Zeit der römischen Antike ein, denn Split ist auf den Mauern des monumentalen Diokltianpalastes entstanden. 

Bild
 

8. Tag: Biokovo-Massiv und Cetina-Schlucht

Unsere heutige Wanderung führt uns in das Biokovo-Massiv im Hinterland von Makarska, dem höchsten Gebirgszug Kroatiens mit 16 Gipfeln, die höher als 1400 Meter sind. Am Nachmittag verzaubern uns hohe Felsen, Wasserfälle und kleine Seen in der Schlucht, die der Fluss Cetina im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat. Eine Boostsfahrt auf dem grün schimmernden Karstfluss, hinunter bis zu seiner Mündung in die Adria wird Sie bezaubern und zum Abschluss dieses Tages erkunden wir das pittoreske Hafenstädtchen Omis, das im Mittelalter seinen Reichtum der Piraterie verdankte.

Höhenmeter: +200m/ -300m / ca. 3 Std.  

 

9. Tag: Wandern auf Brac oder Strandtag

Heute haben Sie die Wahl zwischen einem erholsamen Tag am Strand oder einer Wanderung auf Brac (optional).

Wir setzen frühmorgens mit der Fähre von Split über. An der Südküste, nahe dem Städtchen Bol, wandern wir durch einen Pinienwald zu einer alten Einsiedelei. Anschließend geht es hinab zum Meer und bei gutem Wetter mit dem Boot die Südküste entlang zurück nach Bol. Zwischendurch haben wir Freizeit um ein Bad in der Adria zu nehmen.

Höhenmeter: +/- 100m  /  ca. 4 Std.  

Bild
 

10. Tag: Abreise ab Split

Voller neuer Eindrücke treten wir heute die Heimreise an (individuell). 

 

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Deutsch sprechende; qualifizierte Reiseleitung
  • Wanderungen laut Programm
  • Bootsfahrt auf den Plitvicer Seen
  • Weinprobe mit Schinken und Käse auf Krk
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiseliteratur zur Auswahl        

Wichtige Hinweise:

  • Mindestteilnehmerzahl.  12 Pers.    Maximal: 24 Personen