Drei-Länder-Wanderung von Garmisch bis Meran 2020

18.09.2020 - 25.09.2020

 

Drei-Länder-Wanderung von Garmisch bis Meran, 18.09. - 25.09.2020

 

Entdecken Sie mit uns, wie vielfältig sich die drei Alpenländer Bayern, Tirol und Südtirol darstellen. Urige Almen und einsame Berghütten, tosende Klammen und beeindruckende Hochtäler warten darauf, entlang historischer Wege entdeckt zu werden. 

 

 

 

buchbar
 
 

Drei-Länder-Wanderung von Garmisch bis Meran, 18.09.2020 - 25.09.2020

- -
Mittelklassehotels Preis1
Doppelzimmer mit Frühstück 699€
Einzelzimmer mit Frühstück 849€
  1. Alle Preise pro Person in EUR.
 

1. Tag: Anreise nach Garmisch

Individuelle Anreise nach Garmisch. Hier können Sie die traditionell bemalten Häuser, die schöne Fußgängerzone oder einen gemütlichen Biergarten entdecken. Übernachtung in Garmisch.

Bild
 

2. Tag: Von Garmisch bis Mittenwald

An der Skisprungschanze vorbei, durch die beeindruckende Partnachklamm und über den Wamberg wandern Sie zur Elmauer Alm und weiter zum Lauter- und Ferchensee. Das Tagesziel ist der Ort des Geigenbauens und der Lüflmalerei, Mittenwald. Übernachtung in Mittenwald

Höhenmeter: +700m/ -450m/ca. 18 km/ca. 5 Std.  

 

3. Tag: Von Mittenwald bis Leutasch

Sie durchqueren die, über einer hohen Schlucht angelegte, Geisterklamm auf Brücken und Stegen. Anschließende Wanderung in ein traumhaftes Hochtal, in dem eingerahmt von Gebirgsketten Leutasch liegt. Übernachtung in Leutasch.

Höhenmeter: +250m/ -50m/ ca.15km/ ca. 4 Std. 

Bild
 

4. Tag: Von Leutasch nach Landeck

Verlassene Wälder und einsame Hochmoorgebiete führen Sie zum Übergang auf der Buchner Höhe.Vorbei an einem schönen Wandersteig, hinab ins grüne Inntal, wandern Sie vorbei an den Felswänden der Hohen Munde. Im historischen Marktort Telfs steigen Sie in die Bahn, die Sie mit Blick auf die berühmten Gletscherberge der Ötztaler und Pitztaler Alpen nach Landeck bringt. Übernachtung in Landeck.

Höhenmeter: +200m/-650m/ca. 15km/ ca 4,5 Std 

 

5. Tag: Von Landeck bis Reschen

Transfer auf den Reschenpass und weiter per Seilbahn zum Mutzkopf, wo heute Ihre Wanderung zum Schwarzsee und Grünsee startet. Aufstieg zum Dreiländergrenzstein, wo sich die Grenzen von Italien, Österreich und der Schweiz treffen. Dann wandern Sie weiter über die Almen, hinab zum Reschensee. Übernachtung in Reschen.

Höhenmeter: +550m/ -800m/ca. 14km/ ca. 5 Std. 

Bild
 

6. Tag: Von Reschen bis Naturns

Heute erwartet Sie zunächst eine kurze Busfahrt (zahlbar vor Ort) am Reschensee mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun weiter nach St. Valentin, wo Sie Ihre heutige Wandertour starten. Durch das Naturschutzgebiet am Haidersee wandern Sie hinab in den Sennereiort Burgeis und über abwechslungsreiche Wiesen- und Waldwege nach Schluderns. Mit der Bahn fahren Sie nun durch Wein- und Apfelgärten nach Naturns. Übernachtung in Naturns.

Höhenmeter: +150m/ -650m/ ca. 17km/ ca. 4,5 Std. 

 

7. Tag: Von Naturns bis Meran

Ein aussichtsreicher Panoramasteig bringt Sie zu den Wasserläufen des Sagenweges. Auf den schönen Waalwegen locken immer wieder traditionelle Schänken zur Einkehr. Nachmittags erreichen Sie die Tappeiner Promenade, deren exotische Blumenpracht Sie bis zum Meraner Domplatz führt. Sie haben das Ziel Ihrer eindrucksvollen Wanderung erreicht und können in der hübschen Innenstadt von Meran auf Ihre zahlreichen Erlebnisse anstoßen. Übernachtung in Meran.

Höhenmeter: +350m/ -550m/ ca. 20km/ ca. 5 Std.

Bild
 

8. Tag: Meran und Abreise

Genießen Sie heute noch ein wenig die wunderschöne Stadt Meran, bevor Sie Ihre individuell gestaltete Abreise antreten.

 

Hinweis: der Bahnrücktransfer von Meran nach Garmisch dauert ca. 4,5 Std. (2x umsteigen) und ist vor Ort zahlbar!

 


Eingeschlossene Leistungen:

  • Individualreise laut Reiseverlauf
  • 7 Nächte in guten Mittelklassehotels
  • 7x Frühstück
  • Gepäckbeförderung
  • Bahnfahrten in der 2. Klasse: Telfs - Landeck und Schluderns - Naturns
  • Seilbahnfahrt Mutzkopf
  • Busfahrt Landeck-Nauders
  • Karten und Infomaterial   

​Anforderung: 

gute Ausdauer und Grundkondition. Die Wanderrouten verlaufen entlang guter Bergwege, auf denen teilweise Trittsicherheit erforderlich ist.